Kontakt zu unseren Mitarbeitern

  • Das Pfarramt in Sohland bleibt weiter geöffnet. Wir bitten aber darum, den Besucherverkehr auf nur wirklich dringende Angelegenheiten zu beschränken. Am besten ist es, vorher anzurufen. Wir sind wie folgt erreichbar: Pfarrer Walz (0152-31822848), Friedhofsmeister Steffen Brauner (34670), Annett Rendke (37335 im Pfarramt; 34933 zu Hause sowie 0174-4713508).

 

  • Wenn euch die Decke auf den Kopf fällt, ihr nicht gut zurechtkommt oder ihr jemanden wisst, der Hilfe braucht – folgende Personen sind als weitere Ansprechpartner gerne da, um zu reden, zu beten oder praktische Unterstützung zu geben: Christiane Hohlfeld (0151-21683774), Ines Walz (0174-7474783), Brunhilde Pantke (035951-32196; 0152- 02423756). 

Wir grüßen euch mit 2. Timotheus 1, 7: Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.

Gemeindeleben

 

 

  • Für unser Gemeindeleben haben Kirchenvorstand, Mitarbeiter
    und Pfarrer gemeinsam folgendes festgelegt:

 

  • Die Gottesdienste und alle anderen Veranstaltungen und Kreise werden bis auf weiteres  ausgesetzt.
  • Dafür ist die Kirche tagsüber und am Abend für die persönliche Andacht geöffnet.
  • Zu den angekündigten Gottesdienstzeiten wird jemand vor Ort sein, es läuten die Glocken und wir bieten Gespräch und Gebet an. Wir ermutigen euch ausdrücklich dazu, Hausandachten und Hausgottesdienste zu feiern. Anregungen dazu findet ihr in Kürze hier auf der Homepage. 
  • Im Falle von Bestattungen finden Trauerfeiern weiter statt, jedoch nur im engen Angehörigenkreis und unter besonderen Vorsichtsmaßnahmen. Taufen und Trauungen können bis auf weiteres nur in begründeten Fällen und nur im kleinsten Kreis zu Hause stattfinden und sollten besser verschoben werden.
  • Die für den 05.04. geplante Jubelkonfirmation muss aufgrund der (zunächst bis zum 20. April geltenden) Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen verschoben werden. Ein neuer Termin wird noch bekannt gegeben. Gleiches ist für die Konfirmation am 26.04. zu erwarten; aktuellere Informationen dazu folgen noch. 
  • Zur Gestaltung von Karfreitag und Ostern bei uns folgen Informationen, sobald wir näheres wissen.

 

mit der aktuellen Corona-Pandemie erleben wir eine Ausnahmesituation, die uns vor besondere Herausforderungen stellt, in der aber auch Chancen liegen. Wir bitten euch: 

 

  • Nehmt die Sache nicht auf die leichte Schulter, sondern tragt das eure dazu bei, dass sich der Virus nur möglichst langsam verbreitet (Abstand halten, Hände waschen, soziale Kontakte einschränken). 

 

  • Auch wenn das Gemeindeleben derzeit nicht wie gewohnt stattfinden kann - sucht Gott gerade jetzt im Gebet, in eurer persönlichen Andacht und in der Familie. Haltet Fürbitte für unser Land und die Welt, insbesondere für die Menschen, die in der aktuellen Situation besonders gefordert sind. 

 

  • Nutzt die Auszeit, um in der Ruhe und Stille neue Kraft zu tanken, um innezuhalten und von falschen Wegen umzukehren. Nutzt die Zeit, um eure Beziehung zu Jesus zu vertiefen und ebenso eurer Familie und euren Lieben bewusst Aufmerksamkeit zu schenken. 

 

  • Überlegt, welche Menschen jetzt in eurem nächsten Umfeld Ermutigung, Trost und praktische Unterstützung brauchen. Helft mit, Einsamkeit und Isolation zu überwinden. Und bleibt mit anderen in Verbindung. 

 

 

  • Traut euch, anderen gerade jetzt von eurer Hoffnung als Christen zu erzählen.